Fußball Bundesliga
Doll darf gegen Bremen auf Dede hoffen

Trainer Thomas Doll hat vor dem Bundesligaspiel am Freitag zwischen seiner Borussia aus Dortmund und Werder Bremen große Personalsorgen, kann aber zumindest auf ein Comeback des Brasilianers Dede hoffen.

Borussia Dortmunds Dede will im Bundesliga-Spiel am Freitag gegen Champions-League-Teilnehmer Werder Bremen (20.30 Uhr/live bei Premiere) wieder spielen. Der Linksfuß wird sich nach einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel am Donnerstag einem Belastungstest unterziehen und möchte nach nur 13 Tagen Pause sein Comeback feiern. Dies könnte die angespannte Personalsituation von BVB-Trainer Thomas Doll etwas erleichtern, der Coach muss allerdings weiter um den Einsatz von Außenverteidiger Philipp Degen (Entzündung im Adduktorenbereich) bangen.

Am Mittwoch auf der Pressekonferenz erklärte Doll: "Das Spiel gegen Bremen ist der erste echte Gradmesser. Es ist natürlich bitter, dass uns Alexander Frei nicht zur Verfügung steht." Der Schweizer Torjäger laboriert an einem Muskelfaserriss in der rechten Wade.

Angesichts der dünnen Personaldecke während der letzten Trainingseinheiten aufgrund der Abstellung von zahlreichen Nationalspielern meinte Doll: "Diejenige Mannschaft wird am Freitag Vorteile haben, die sich nicht in Ausreden flüchtet. Bremen hat die gleichen Probleme wie wir." Definitiv fehlen wird der Borussia Nationalspieler Sebastian Kehl (Entzündung im Kniegelenk).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%