Fußball Bundesliga
Duisburg holt wichtigen Dreier

Einen ganz wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg verbuchte der MSV Duisburg beim 1:0 gegen den VfL Wolfsburg. Alexander Bugera erzielte das goldene Tor des Tages.

Drei Tage nach dem Scheitern im DFB-Pokal ist Aufsteiger MSV Duisburg in der Bundesliga der erhoffte Befreiungsschlag geglückt. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier besiegte den VfL Wolfsburg 1:0 (0:0) und verließ nach dem zweiten Saisonerfolg mit neun Punkten zumindest vorübergehend die Abstiegsplätze. Die Niedersachsen verpassten es hingegen durch ihre dritte Auswärtsniederlage, sich näher an die Uefa-Cup-Ränge heranzuschieben. Das Tor des Tages erzielte Alexander Bugera (57.), der damit 313 torlose Minuten der "Zebras" beendete.

Nach der Pokalniederlage beim Zweitligisten 1 860 München (2:3) begannen die Gastgeber vor 18 103 Zuschauern in der MSV Arena verunsichert. Die "Wölfe", im Cup-Wettbewerb erst im Elfmeterschießen bei Werder Bremen gescheitert, kontrollierten in der Anfangsphase das Geschehen und vergaben durch Juan Carlos Menseguez die große Chance zur frühen Führung. Der Argentinier tauchte nach elf Minuten vollkommen frei vor Georg Koch auf, ließ den MSV-Schlussmann aussteigen, verfehlte dann aber das leere Tor.

Angetrieben von Markus Anfang und Dirk Lottner kamen die Hausherren, die insgesamt fünf Spieler ersetzen mussten, dann besser ins Spiel, ohne die VfL-Abwehr vor ernsthafte Probleme zu stellen. Möglichkeiten von Bugera (18.), Markus Kurth (22.) und Uwe Möhrle (36.) bildeten die Ausnahme. Nach dem Schuss von Abwehrspieler Möhrle reagierte Simon Jentzsch im Wolfsburger Kasten glänzend. Die Gäste beschränkten sich darauf, in der Defensive sicher zu stehen, die Sturmspitzen Steve Marlet und Diego Klimowicz erhielten zu wenig Unterstützung. Spielmacher Andres d´Alessandro blieb blass und wurde nach einer Stunde ausgewechselt.

Nach dem Wechsel erhöhte der MSV den Druck. Abdelaziz Ahanfouf schoss aus guter Position noch vorbei (49.), bevor Bugera nach schönem Zuspiel von Kurth seinen ersten Saisontreffer erzielte. Ahanfouf (63.) verpasste es, die Entscheidung herbeizuführen, auf der anderen Seite rettete Koch in der 70. Minute gegen Hans Sarpei ebenso wie später gegen den eingewechselten Mike Hanke (75.) und Klimowicz (77.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%