Fußball Bundesliga
Duisburger Rauchbomben-Zünder mit Stadionverbot

Gegen acht Fans des MSV Duisburg ist ein bundesweites Stadionverbot bis zum 30. Juni 2011 verhängt worden. Die Anhänger hatten beim Auswärtsspiel am 5. November in der Arena "Aufschalke" eine Rauchbombe gezündet.

Für acht Anhänger des MSV Duisburg ist die Saison bereits beendet. Die Fans sind mit einem bundesweiten Stadionverbot bis zum 30. Juni 2011 belegt worden, weil sie im Spiel beim FC Schalke 04 (0:3) am 5. November eine Rauchbombe gezündet hatten. Dabei hatte ein 13 Jahre alter MSV-Fan eine leichte Rauchvergiftung davon getragen und die Nacht im Krankenhaus verbringen müssen.

Schalke 04 hatte das Stadionverbot gefordert, die restlichen Profiklubs sowie der Deutsche Fußball Bund (DFB) schlossen sich an. Zusätzlich verhängte der MSV Duisburg ein lokales Stadionverbot von fünf Jahren für die Rauchbomben-Zünder.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%