Fußball Bundesliga
Einsatz von Eintracht-Torhüter Pröll fraglich

Eintracht Frankfurt bangt vor der Partie gegen den 1. FC Köln um den Einsatz seines Torhüters Markus Pröll. Laut Trainer Funkel ist der Einsatz "noch nicht sicher".

Torhüter Markus Pröll von Bundesligist Eintracht Frankfurt muss nach wie vor um seinen Einsatz im Punktspiel am Samstag gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr/live bei Premiere) bangen. Obwohl der 29-Jährige, der in der zurückliegenden Partie bei Hertha BSC Berlin (1:2) einen Bluterguss mit Verstauchung im rechten inneren Sprunggelenk erlitten hatte und in der 57. Minute ausgewechselt werden musste, am Donnerstag wieder am Training teilnahm, ist sein Einsatz laut Coach Friedhelm Funkel "noch nicht sicher".

Statt Nikolov würde Zimmermann spielen

Sollte Pröll, der in den vergangenen Jahren immer wieder durch langwierige Verletzungen gestoppt wurde, nicht spielen können, wird nach Angaben von Funkel Ersatzkeeper Jan Zimmermann im Tor der Hessen stehen. Der vormalige Stammtorhüter Oka Nikolov ist nach seiner Fußsohlenverletzung laut Torwarttrainer Andreas Menger "noch nicht bei hundert Prozent".

Zu Beginn der Partie gegen Köln, für die bereits 50 000 Eintrittskarten verkauft wurden, wird es eine Schweigeminute geben, um dem Ende Dezember im Alter von 82 Jahren gestorbenen Ex-Nationalspieler Alfred Pfaff zu gedenken.

Der Weltmeister von 1954 spielte zwischen 1953 und 1956 siebenmal für die Nationalmannschaft. Bei der WM 1954 in der Schweiz kam der Stürmer beim 3:8 in der Vorrunde gegen Ungarn zum Einsatz und traf zum zwischenzeitlichen 1:3. Pfaff wurde mit der Eintracht 1959 deutscher Meister und stand im folgenden Jahr im Finale des Europapokals der Landesmeister, wo die Hessen aber Real Madrid unterlagen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%