Fußball Bundesliga
Eintracht-Angreifer Thurk meldet sich fit

Rechtzeitig zum Heimspiel gegen Spitzenreiter Werder Bremen kann Bundesligist Eintracht Frankfurt wieder auf Michael Thurk zurückgreifen. Sturmkollege Ioannis Amanatidis hofft auf eine Rückkehr noch vor der Winterpause.

Knapp drei Wochen nach seiner Oberschenkelverletzung steht Stürmer Michael Thurk Bundesligist Eintracht Frankfurt wieder zur Verfügung. Der 30-Jährige hat seinen Muskelfaserriss auskuriert und kann im Heimspiel gegen Vizemeister Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) auflaufen. "Ich bin wieder so weit, dass ich spielen kann", erklärte der Angreifer, der zuletzt am 17. November beim spektakulären 3:4 in Bochum zum Einsatz gekommen war.

Amanatidis visiert Pokal-Achtelfinale an

Auch Sturmkollege Ioannis Amanatidis, der am vergangenen Donnerstag beim torlosen Remis im Uefa-Cup-Gruppenspiel gegen Newcastle United einen doppelten Bänderriss erlitt, macht sich noch Hoffnungen auf ein Comeback vor der Winterpause. "Vielleicht reicht es ja für ein paar Minuten gegen Köln", sagte der griechische Nationalspieler, nachdem in dieser Woche eine spezielle Schiene an den lädierten Knöchel angepasst wurde.

Gegen den Klub von Trainer Christoph Daum tritt die Eintracht am 19. Dezember im DFB-Pokal-Achtelfinale an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%