Fußball Bundesliga
Eintracht Frankfurt gehen die Torhüter aus

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat kurz vor Trainingsbeginn ein Torwartproblem. Stammkeeper Markus Pröll plagt der linke Knöchel, Ersatzmann Jan Zimmermann hat einen Rippenbruch.

Knapp eine Woche vor dem Trainingsauftakt zur neuen Saison plagen Bundesligist Eintracht Frankfurt Torhütersorgen. Stammkeeper Markus Pröll hat erneut Probleme am linken Knöchel, Ersatzschlussmann Jan Zimmermann hat sich einen Rippenbruch zugezogen.

Pröll unterzieht sich zurzeit einer Spritzenkur bei Spezialist Ludwig Seebauer in München. Sollte die Behandlung nicht anschlagen, müsste sich der 28-Jährige einer Operation unterziehen und würde erneut lange ausfallen. Bereits in der abgelaufenen Spielzeit hatte Pröll wegen eines Syndesmose-Einrisses lange pausiert.

Da auch Zimmermann wegen eines Rippenbruches etwa vier Wochen nicht trainieren kann und damit nur noch Oka Nikolov als Torwart zur Verfügung stünde, hat Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel reagiert. Der neue U23-Keeper Frank Lehmann soll mit den Profis trainieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%