Fußball Bundesliga
Eintracht-Keeper Pröll sehnt Comeback herbei

Torhüter Markus Pröll ist heiß auf sein Comeback. Der Keeper von Eintracht Frankfurt will zwei Monate nach seiner Sprunggelenkverletzung bald wieder im Tor der Hessen stehen.

Die Fans von Bundesligist Eintracht Frankfurt können sich in naher Zukunft auf ein Comeback von Torhüter Markus Pröll einstellen. Zwei Monate nach seiner schweren Sprunggelenkverletzung plant der Stammkeeper seine baldige Rückkehr. "Der Fuß macht sehr große Fortschritte. Es wird von Tag zu Tag besser. Ich werde demnächst auch das Gespräch mit dem Trainer suchen", kündigte Pröll im kicker eine Unterredung mit Frankfurts Coach Friedhelm Funkel an.

Pröll war im Januar bei einer Trainingseinheit mit dem tschechischen Neuzugang Martin Fenin zusammengeprallt und hatte sich einen Syndesmose-Teilriss zugezogen. Der 28-Jährige hatte wegen einer lange nicht erkannten Rippenverletzung bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison monatelang pausieren müssen.

Funkel hat bereits angekündigt, dass der Ex-Kölner Pröll in dieser Saison "noch einige Spiele" für die Eintracht machen werde. Prölls Vertreter Oka Nikolov hatte sich in den vergangenen Wochen einige Unsicherheiten geleistet. Am vergangenen Spieltag hatte der 34-Jährige in der Partie gegen Energie Cottbus (2:1) erneut gepatzt, als er einen harmlosen Weitschuss von Timo Rost zum 0:1 passieren ließ.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%