Fußball Bundesliga
Eintracht-Keeper Pröll steht vor Comeback

Keeper Markus Pröll von Eintracht Frankfurt wird diese Saison noch sein Comeback geben können. Pröll verletzte sich Mitte Januar schwer am Sprunggelenk und musste pausieren.

Stammkeeper Markus Pröll von Eintracht Frankfurt wird rund zweieinhalb Monate nach seiner schweren Sprunggelenkverletzung noch diese Saison sein Comeback im Tor des Bundeligisten geben können. "Ich wäre bereit", sagte der 28-jährige Pröll, der seit Mitte Januar wegen eines im Training erlittenen Syndesmose-Teilrisses pausiert hatte.

Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel hat bereits angekündigt, dass der Ex-Kölner in dieser Saison "noch einige Spiele" für den derzeitigen Tabellenachten aus Hessen machen werde. Gut möglich, dass Pröll bereits am kommenden Samstag im Punktspiel der Frankfurter bei Hannover 96 wieder im Tor stehen wird.

Sein Vertreter Oka Nikolov hatte sich in den vergangenen Wochen einige Unsicherheiten geleistet. Zuletzt hatte der 34-Jährige in der Partie gegen den 1. FC Nürnberg (1:3) am vergangenen Samstag den Gegentreffer zum 1:2 durch Robert Vittek verschuldet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%