Fußball Bundesliga
Elber rät Gomez zum Wechsel nach München

Giovane Elber rät Mario Gomez zu einem Wechsel nach München. "Bei Wechseln ins Ausland besteht immer Gefahr. Für ihn wäre es besser, zuerst zu Bayern zu gehen", so der Ex-Stürmer.

Der ehemalige Bundesliga-Torjäger Giovane Elber legt Mario Gomez einen Wechsel vom VfB Stuttgart zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München nahe. "Bei einem Wechsel zu einem Verein im Ausland besteht immer die Gefahr, dass man nach einer schlechten Saison in der Versenkung verschwindet. Daher wäre es besser für ihn, zuerst zum FC Bayern zu gehen", sagte Elber, der selbst bei den Bayern und beim VfB gespielt hatte und derzeit als Talentscout für die Münchner im Einsatz ist, dem Internetportal spox.com.

Herz sagt Bayern, der Verstand Stuttgart

Im Meisterschaftsfinale beim Aufeinandertreffen seiner beiden ehemaligen Vereine am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) drückt Elber bei einer Grillparty dem FC Bayern die Daumen, setzt aber auf einen Sieg für Stuttgart. "Mein Herz sagt: Bayern. Aber wenn ich tippen müsste, würde ich wahrscheinlich eher auf Stuttgart tippen. Das sagt der Verstand", meinte der Brasilianer und begründet seinen Tipp damit, dass die Mannschaft von Trainer Markus Babbel eine Wahnsinns-Rückrunde gespielt habe und auf einer Welle der Euphorie reite.

Die Meisterschale sieht Elber derweil den VfL Wolfsburg gen Himmel recken: "Die Wolfsburger haben sich den Titel auch verdient, sie haben eine hervorragende Saison gespielt und werden sich das auch im letzten Spiel gegen Bremen nicht mehr nehmen lassen."

Gomez angeblich bei Bayern kein Thema

Bayern-Manager Uli Hoeneß hat unterdessen zwar einen Großeinkauf für die neue Saison angekündigt, ein Interesse an Stuttgarts Torjäger aber weiterhin dementiert. "Der Name Gomez spielt in unseren Planungen derzeit keine Rolle", sagte Hoeneß zuletzt. Um den Nationalstürmer hatten die Bayern schon im vergangenen Sommer heftig gebuhlt. Der VfB-Angreifer soll 35 Mill. Euro kosten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%