Fußball Bundesliga
Erfolgreiche Tests für Erstligisten

Der FSV Mainz 05 testete beim 2:0-Testspielsieg gegen den SV Wehen Wiesbaden zahlreiche Langzeitverletzte. Erfolgreich war auch Schalke 04 beim 3:1 gegen Schaffhausen.

Zahlreiche Langzeitverletzte des Bundesligisten FSV Mainz 05 haben beim 2:0 (2:0)-Sieg des Aufsteigers beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden wieder Spielpraxis gesammelt. Eugen Polanski, der wegen einer Fußverletzung seit seinem Wechsel aus Spanien vom FC Getafe vor der Saison noch kein Pflichtspiel bestritten hat, kam in der ersten Halbzeit zum Einsatz und zeigte vor 2 860 Zuschauern im defensiven Mittelfeld einige gute Ansätze.

Zudem testeten auch Daniel Gunkel (ab der 46.), Chadli Amri (70.) und Filip Trojan (76.) nach schweren Verletzungen wieder im Spiel ihre Form. Auch Trojan, der vom FC St. Pauli zum FSV gewechselt war, absolvierte wegen eines Innenbandrisses im Knie bislang noch kein Pflichtspiel für Mainz. Die Tore erzielten Christian Glibo (8., Eigentor) und Felix Borja (35.).

Einen Testspielsieg Sieg gab es auch für den Mainzer Ligakonkurrenten FC Schalke 04. Allerdings zog sich Abwehrchef Marcelo Bordon beim 3:1 (1:0) gegen den Schweizer Zweitligisten FC Schaffhausen eine Augenverletzung zu. Der Brasilianer musste bereits nach 13 Minuten ausgewechselt werden, eine genaue Diagnose über die Art der Verletzung steht aber noch aus. Die Schalker Tore vor 1 500 Zuschauern in Radolfzell am Bodensee erzielten zweimal Kevin Kuranyi (39., 54.) sowie Jefferson Farfan (48.).

Mit einem 1:1 (0:0) musste sich am Samstag Zweitligist Union Berlin im Test gegen Drittligist Holstein Kiel begnügen. Vor 928 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei traf für Union Kiyan Soltanpour (58.), den Ausgleich erzielte Dimitrijus Guscinas (78.).

Berlins Ligakonkurrent FSV Frankfurt kam beim Debüt seines neuen Trainers Hans-Jürgen Boysen in einem Testspiel nicht über ein 3:3 (2:2) gegen Regionalligist Darmstadt 98 hinaus. Boysen, der vom Nachbarn Kickers Offenbach zum FSV gekommen ist, war weder mit dem Ergebnis noch mit dem Spiel seines Teams zufrieden. Zwei Frankfurter Tore erzielte Matias Cenci, das dritte Matthew Taylor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%