Fußball Bundesliga
Erste Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren

Keinem der 48 Bewerber ist bislang die Spielberechtigung für die neue Saison in der Bundesliga und 2. Liga verweigert worden. Einzelne Klubs müssen allerdings Auflagen erfüllen.

Wie in den vergangenen Jahren ist noch keinem der 48 Bewerber die Spielberechtigung für die Saison 2009/2 010 in der Bundesliga und 2. Liga verweigert worden. Das vermeldete die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitag. Einzelne Klubs müssen allerdings bis Anfang Juni noch Bedingungen erfüllen, um die Lizenz zu erhalten, einer Reihe von Bewerbern wurden Auflagen hinsichtlich der Kriterien im Lizenzierungsverfahren erteilt.

Bei Bedingungen handelt es sich um Voraussetzungen meist finanzieller Art, die von den Vereinen bis zur Frist Anfang Juni erfüllt werden müssen. Den erteilten Auflagen hingegen können die Bewerber sogar noch im Laufe der Spielzeit nachkommen. "Insgesamt können wir vermelden, dass sich die Kubs auf das schwieriger gewordene Umfeld gut eingestellt haben. Dies zeigt sich daran, dass deutlich weniger Vereine und Kapitalgesellschaften Auflagen für die kommende Spielzeit erhalten haben", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Müller.

Insgesamt 48 Vereine- und Kapitalgesellschaften aus der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga hatten sich um eine Spielberechtigung beworben und nehmen am Lizenzierungsverfahren teil. In diesem überprüft die DFL neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Vereine und Kapitalgesellschaften auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische und sportliche Kriterien, die in der Lizenzierungsordnung definiert sind.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%