Fußball Bundesliga: Evanilson bestätigt Einigung mit "Geißböcken"

Fußball Bundesliga
Evanilson bestätigt Einigung mit "Geißböcken"

Bundesligist 1. FC Köln hat den dritten Transfer der Winterpause klar gemacht. Nach eigenen Angaben erhält der ehemalige Dortmunder Evanilson bei den "Geißböcken" einen Vertrag bis zum Saisonende plus Option.

Im Kampf gegen den drohenden Abstieg aus der Bundesliga setzt der 1. FC Köln weiter auf Blutauffrischung. Nach Angaben von Evanilson haben sich die "Geißböcke" mit dem ehemaligen brasilianischen Nationalspieler geeinigt. Der 30 Jahre alte Ex-Dortmunder bestätigte im Trainingslager der Rheinländer im portugiesischen Portimao, dass er sich mit Präsident Wolfgang Overath und Manager Michael Meier auf einen Fünf-Monats-Vertrag bis zum Saisonende plus Option verständigt habe. Die Vertragsunterschrift soll nach der Rückkehr in Köln erfolgen.

Meier widersprach allerdings später dieser Darstellung. Eine Entscheidung über eine Verpflichtung Evanilsons werde erst nach Ende des Trainingslagers fallen. Bis zum 21. Januar halten sich die Kölner noch in Portugal auf.

Debüt gegen Wolfsburg

Der neue Trainer Hanspeter Latour wollte sich in Portugal zunächst einen Eindruck von der körperlichen Verfassung Evanilsons machen, der am Montag beim 3:1 gegen den Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg erstmals für die Kölner spielte. Seit drei Monaten war der Mann für die rechte Außenbahn ohne Wettkampfpraxis, hielt sich aber mit einem Privattrainer offenbar fit.

Der 13-malige brasilianische Nationalspieler stand von 1999 bis April 2005 bei Borussia Dortmund unter Vertrag und bestritt 123 Bundesliga- und 34 Europacup-Spiele für den BVB. Zuletzt spielte Evanilson beim brasilianischen Erstligisten Atletico Minero. Da sein Zwei-Jahres-Vertrag beim wirtschaftlich angeschlagenen Klub nach einer gerichtlichen Auseinandersetzung aufgelöst wurde, kostet der Südamerikaner keine Ablöse.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%