Fußball Bundesliga
Favre gegen Hansa doch nicht auf der Tribüne

Lucien Favre ist beim Bundesligaspiel gegen Rostock doch auf der Bank zu finden. Der Hertha-Trainer darf nach seinem Einspruch gegen das DFB-Urteil das Team vom Innenraum coachen.

Nach einem Einspruch seines Klubs Hertha BSC Berlin wird Trainer Lucien Favre am Samstag im Spiel bei Hansa Rostock (15.30 Uhr/live bei Premiere) doch auf der Berliner Bank Platz nehmen. Der Verein war gegen das am Mittwoch verkündete Urteil des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vorgegangen. Die mündliche Verhandlung findet nun am Dienstag in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main statt. "Ich hoffe, dass dort Recht gesprochen wird", sagte Manager Dieter Hoeneß am Donnerstag.

Beschluss "aus Gründen eines fairen Verfahrens"

Favre war nach seinem Ausraster in der Partie bei Borussia Dortmund am vergangenen Freitag (1:1) wegen unsportlichen Verhaltens zu einem Innenraum-Verbot für ein Spiel sowie einer Geldstrafe in Höhe von 15 000 Euro verdonnert worden.

Bis zum neuen Verhandlungstermin setzte das DFB-Sportgericht das Urteil jedoch aus. "Wir haben das aus Gründen eines fairen Verfahrens so beschlossen, da sonst das Aufenthaltsverbot schon vor der mündlichen Verhandlung Gültigkeit hätte", erklärte Hans E. Lorenz, Vorsitzender des DFB-Sportgerichts.

Verstärkungen im Sommer

Hoeneß bekräftigte zudem, die geschätzt rund vier Mill. Euro, die der am Mittwoch verkündete überraschende Transfer von Malik Fathi zum russischen Vizemeister Spartak Moskau erbracht haben soll, würden im Sommer komplett in die Verstärkung der Mannschaft investiert.

Spekulationen über eine Wechsel von Nationalspieler Arne Friedrich zum AS Rom erteilte er dagegen eine Absage: "Ob sich der AS Rom Arne wünscht oder nicht, ist unwichtig. Ich glaube nicht, dass der Verein so viel Geld hat, Arne aus seinem Vertrag herauszukaufen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%