Fußball Bundesliga
Favre offenbar Herthas Trainer-Favorit

Die Trainersuche bei Bundesligist Hertha BSC steht offenbar kurz vor dem Abschluss. Als heißester Favorit wird Lucien Favre vom Schweizer Meister FC Zürich gehandelt. Erik Gerets erteilte den Berlinern eine Absage.

Bundesligist Hertha BSC steht kurz vor der Verpflichtung eines neuen Trainer. Nach übereinstimmenden Berliner Medienberichten soll Lucien Favre vom Schweizer Meister FC Zürich am Dienstag zu einem Geheimtreffen in der Hauptstadt gewesen sein. Der 49 Jahre alte Schweizer gilt als heißester Anwärter auf den Trainerposten bei den Berlinern. Eine Entscheidung in der Trainerfrage war für Ende Mai angekündigt.

Favres Vertrag in Zürich läuft zwar noch bis ins Jahr 2008, er soll aber bei einem Angebot aus dem Ausland die Freigabe erhalten. "Wir werden Favre keine Steine in den Weg legen", sagte Zürichs-Präsident Ancillo Canepa der Bild-Zeitung.

Gerets sagt ab

Derweil erteilte Erik Gerets den Berliner eine Absage. "Ich werde nicht neuer Hertha-Trainer", sagte der ehemalige Lauterer und Wolfsburger Bundesliga-Coach der BZ. Gerets hatte am Dienstag seinen Vertrag beim türkischen Ex-Meister Galatasaray Istanbul aufgelöst.

Ebenfalls noch im Rennen um den Hertha-Trainerstuhl sollen der derzeit arbeitslose Norweger Trond Sollied (zuletzt Olympiakos Piräus) und Interimscoach Karsten Heine sein. Für Heine scheinen die Chancen auf eine Weiterbeschäftigung jedoch schlecht zu stehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%