Fußball Bundesliga
FC Bayern erwirtschaftet Rekordgewinn

Laut Uli Hoeneß wird der FC Bayern München in diesem Geschäftsjahr über 250 Mill. Euro Umsatz machen. Unterdessen macht sich der Manager Gedanken über seinen Nachfolger.

Rekordmeister Bayern München sorgt auch wirtschaftlich für neue Bestmarken. Der Doublegewinner wird seinen Umsatz trotz hoher Transferausgaben und der Abwesenheit in der lukrativen Champions-League in diesem Geschäftsjahr deutlich steigern.

Wie Manager Uli Hoeneß der Wirtschaftswoche sagte, werde die FC Bayern München AG in diesem Jahr die Umsatz-Marke von 250 Mill. Euro knacken. Im letzten Geschäftsjahr 2006/2 007 hatten die Bayern einen Umsatz von 225 Mill. Euro erzielt. Besonders erfreulich aus Sicht der Münchner ist, dass der Verein die Saison nicht - wie nach den Rekordinvestitionen von rund 80 Mill. Euro erwartet - mit Millionenverlusten abschließen wird.

Hoeneß sucht zwei Nachfolger

Man werde ein deutlich positives Ergebnis erzielen, sagte Hoeneß. Einnahmen aus Trikotverkäufen, vor allem aber aus der Vermarktung der TV- und Werberechte der Uefa-Cup-Begegnungen, sorgten offenbar für das überraschend gute Ergebnis.

Hoeneß kündigte zudem an, von kommendem Januar an intensiv in die Suche nach einem Nachfolger für die eigene Position als Manager einzusteigen. "Wir werden das wohl in Zukunft auf zwei Schultern verteilen - einer wird für das Sportliche zuständig sein, der andere für die wirtschaftlichen Dingen", sagte Hoeneß.

Der frühere Nationalstürmer, der im kommenden Jahr seit drei Jahrzehnten Manager des FC Bayern ist, will Ende 2009 von seinem Posten zurücktreten. Seine Zukunft sieht Hoeneß im Aufsichtsrat der FC Bayern AG, an dessen Spitze derzeit noch Präsident Franz Beckenbauer steht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%