Fußball Bundesliga
FC Bayern heiß aufs Wettschießen

Wunschtrainer Louis van Gaal hängt weiter in der Warteschleife, aber im Titel-Endspurt der Fußball-Bundesliga setzt Bayern München mit Fünf-Spiele-Coach Jupp Heynckes zum späten Höhenflug an.

dpa MÜNCHEN. Nur 15 Tage nach der Trennung von Jürgen Klinsmann könnte der deutsche Rekordmeister beim Wettschießen mit dem punktgleichen Spitzenreiter VfL Wolfsburg erstmals in dieser Saison die Tabellenführung erobern. Allerdings warnte Heynckes eindringlich vor Rechenspielen und dem Schielen auf die Konkurrenz: "Wir müssen jetzt an Leverkusen denken und ansonsten an gar nichts."

Nur noch zwei Treffer liegen die Bayern in der Tordifferenz hinter den Wolfsburgern zurück, die am 12. Mai zeitgleich gegen den aktuellen Seriensieger Borussia Dortmund eine knifflige Heim-Aufgabe lösen müssen. Die Bayern empfangen dagegen Lieblings-Heimgegner Bayer Leverkusen in der ausverkauften Allianz Arena. Der letzte Sieg des DFB-Pokalfinalisten in München liegt 20 Jahre zurück - kampflos hergeben will Bayer die Punkte aber nicht. "Wir fahren natürlich auch nach München, um etwas zu holen", versicherte Trainer Bruno Labbadia.

Eigentlich müssten die Bayern schon Tabellenführer sein, haderte Heynckes nach dem 3:1 in Cottbus, obwohl er offiziell weiter Platz zwei und damit die direkte Qualifikation für die Champions League als oberstes Ziel ausgibt. "Wenn wir top gespielt hätten, hätten wir auch 6:1 in Cottbus gewinnen können. Wir hätten noch mehr Tore schießen müssen", übte der 64-Jährige Kritik an der Chancenverwertung.

Die Münchner Meister-Formel lautet: Drei Siege gleich 22. Titel. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge warnte aber auch vor Euphorie: "Es ist alles möglich. Wir können Meister werden, aber auch auf Platz vier abrutschen." Schließlich lauern im Hintergrund Hertha BSC und der VfB Stuttgart, der am letzten Spieltag nach München kommt.

Seite 1:

FC Bayern heiß aufs Wettschießen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%