Fußball Bundesliga
FFC Frankfurt festigt die Tabellenführung

Die Fußballerinnen von Uefa-Cup-Sieger 1. FFC Frankfurt haben sich auch gegen den VfL Wolfsburg keine Blöße gegeben. Eine Woche nach dem Gewinn des inoffziellen Halbzeit-Titels siegten die Frankfurterinnen mit 5:1 (1:1).

Die Fußballerinnen von Uefa-Cup-Sieger 1. FFC Frankfurt bleiben in der Bundesliga weiter das Maß aller Dinge. Eine Woche nach dem Gewinn des inoffiziellen Halbzeit-Titels setzten sich die Hessinnen gegen den VfL Wolfsburg klar mit 5:1 (1:1) durch und verteidigten ihre Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung auf Verfolger FCR Duisburg (3:1 in Bad Neuenahr).

Nach der Vertragsverlängerung der dreimaligen Weltfußballerin Birgit Prinz bis 2008 und der Verpflichtung von Nationalspielerin Conny Pohlers (Potsdam) ab der kommenden Saison setzten sich in Frankfurt die positiven Schlagzeilen der letzten Tage fort.

Vor 830 Zuschauern im Stadion am Brentanobad besiegelten Petra Wimbersky mit drei Toren (69./80./90.) und ihre Stürmerkollegin Prinz mit zwei Treffern (38./76.) den Kantersieg gegen die "Wölfe".

Kampf um die Torjägerkrone

Die Brasilianerin Cristiane hatte in der 44. Minute für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Vier Tage vor Beginn des Algarve-Cups mit der deutschen Nationalmannschaft schraubte die in der Bundesliga-Torschützenliste führende Prinz ihre Trefferanzahl auf 14 Tore. Wimbersky liegt mit 13 "Buden" in Lauerstellung.

Duisburg zeigte sich eine Woche nach dem Unentschieden beim Hamburger SV (2:2) gut erholt und siegte auch dank zwei frühen Toren von Inka Grings (3./7.) beim Fünften SC Bad Neuenahr. Federn ließ der Tabellendritte SG Essen-Schönebeck beim 3:3 (2:1) beim abgeschlagenen Meister Turbine Potsdam. Ex-Nationalspielerin Linda Bresonik rettete den Essenerinnen mit ihrem Treffer in der Nachspielzeit immerhin noch einen Punkt, der Rückstand auf Frankfurt beträgt bereits zehn Punkte.

Der FC Bayern zog durch ein Sieg beim Hamburger SV (2:0) an Potsdam vorbei und ist neuer Vierter. Im Kampf um den Klassenerhalt holte TSV Crailsheim beim Erfolg über den Vorletzten SC Freiburg (3:1) drei wichtige Punkte. Claudia Nußelt (49./66./82.) war mit ihren drei Treffern die Matchwinnerin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%