Fußball Bundesliga
Florenz bestätigt: Bayern holt Weltmeister Toni

Seit Wochen war spekuliert worden, jetzt kommt die Bestätigung direkt aus der Toskana: Rekordmeister Bayern München hat sich mit dem italienischen Weltmeister Luca Toni auf einen Vier-Jahres-Vertrag verständigt.

Rekordmeister Bayern München hat auf seiner Einkaufstour den nächsten Millionen-Transfer getätigt. Nach der Verpflichtung von Nationalspieler Marcell Jansen einigten sich die Münchner nach übereinstimmenden italienischen Presseberichten mit Weltmeister Luca Toni auf einen Vierjahresvertrag, die letzten Details mit dem AC Florenz sollen am Mittwoch geklärt werden.

Nur noch um die Höhe der Ablösesumme geht es nach sid-Informationen bei der Verpflichtung des französischen Vizeweltmeisters Franck Ribery. Die entscheidenden Gespräche mit Olympique Marseille laufen derzeit.

Toni soll nach einem Bericht der Gazzetta dello Sport für eine Ablöse von rund 13 Mill. Euro von Florenz nach München wechseln und dort ein Gehalt von 20 Mill. Euro für vier Jahre erhalten. Mit dem 20-maligen deutschen Meister soll sich der 30-Jährige bereits vor einiger Zeit geeinigt haben. "Es freut mich, dass er einen Klub im Ausland gewählt hat", sagte Fiorentina-Präsident Andrea Della Valle: "Bayern München zu wählen, ist eine schöne Geste gegenüber dem Klub und ganz Florenz." Der Nationalstürmer war auch von mehreren italienischen Vereinen umworben worden.

Einen der besten Stürmer Europas verloren

"Wir wissen, dass wir einen der besten Stürmer Europas verloren haben, doch wir können mit weiteren Talenten rechnen", sagte AC-Trainer Cesare Prandelli. "Wenn einer unserer Spieler derart hohe Angebote erhält, können wir nichts anderes tun, als ihn gehen zu lassen", fügte Präsident Della Valle hinzu und sprach von fünf bis sechs Mill. Euro pro Jahr. Er wünsche Toni, der zwei Spielzeiten für die Fiorentina gestürmt hat, eine weiterhin erfolgreiche Karriere.

Toni feierte das Ende seines Vertrags in Florenz und seinen 30. Geburtstag mit einer Party. "Florenz wird mir sehr fehlen. Ich habe hier zwei phantastische Jahre erlebt", sagte er seinen Mannschaftskollegen.

Mit Ribery haben die Münchner nach sid-Informationen ebenfalls Einigung über einen Wechsel erzielt. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler soll rund 15 Mill. Euro Ablöse kosten. Neben Ribery und Toni gelten weiter Ze Roberto (FC Santos) und Miroslav Klose (Werder Bremen) als potentielle Zugänge der Münchner. Zudem sollen auch der dänische Nationalspieler Daniel Agger, der allerdings noch bis 2010 beim FC Liverpool unter Vertrag steht, sowie Arjen Robben vom FC Chelsea auf der Einkaufsliste stehen.

Bisher haben die Münchner für die kommende Saison offiziell Jansen (Borussia Mönchengladbach/9 Millionen), Jose Ernesto Sosa (Estudiantes de la Plata/10 Millionen), Hamit Altintop (Schalke 04/ablösefrei) und Jan Schlaudraff (Alemannia Aachen/1) unter Vertrag genommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%