Fußball Bundesliga: "Fohlen" nehmen drei Punkte aus Bielefeld mit

Fußball Bundesliga
"Fohlen" nehmen drei Punkte aus Bielefeld mit

Am 20. Bundesliga-Spieltag hat Arminia Bielefeld eine 0:2 (0:1)-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach kassiert. Federico Insua (28.) und Marcell Jansen (89). machten den Sieg für die "Fohlen" perfekt.

Mit dem neuen Trainer Jos Luhukay ist Borussia Mönchengladbach der Befreiungschlag im Abstiegskampf geglückt. Drei Tage nach dem Rücktritt von Coach Jupp Heynckes kam die "Fohlen-Elf" im ersten Spiel unter der Regie des Niederländers zu einem 2:0 (1:0)-Erfolg bei Arminia Bielefeld und beendete damit die Rekord-Negativserie von zwölf Spielen in Folge ohne Sieg.

Arminia seit acht Spielen sieglos

Vor 23 114 Zuschauern machten Spielmacher Federico Insua (28.) und Nationalspieler Marcell Jansen (89.) den Gladbacher Sieg perfekt. Mit dem ersten Auswärtserfolg der Saison gab der 43 Jahre alte Luhukay eine Top-Bewerbung auf die dauerhafte Besetzung des Cheftrainerposten ab. Dagegen gerät Coach Thomas von Heesen bei der Arminia, die mittlerweile seit acht Spielen auf einen Dreier wartet, allmählich unter Druck.

Nach einer zerfahrenen Anfangsviertelstunde präsentierten sich die Gladbacher im Vergleich zu den letzten Spielen unter Heynkes wie verwandelt. Kampf- und Zweikampfstark, aber auch mit einigen spielerisch guten Ansätzen, kauften die Gäste den Bielefeldern immer wieder den Schneid ab. Besonders Luhukays Entscheidung, Eugen Polanski und Peer Kluge im defensiven Mittelfeld zentral vor der Abwehr spielen zu lassen, zahlte sich voll aus.

Ahanfouf trifft den Außenpfosten

So war die Gladbacher Führung in der 28. Minute verdient. Einen sehenswerten Pass von Kluge verwertete Insua per Flachschuss. Die bis dahin völlig enttäuschende Arminia hatte erst zum Ende der ersten Halbzeit zwei Chancen, die allerdings zu Toren hätten führen müssen. Zunächst traf Abdelaziz Ahanfouf aus spitzem Winkel nur den Außenpfosten (42.), danach vergab der Ex-Gladbacher Jörg Böhme freistehend aus zehn Metern kläglich.

Luhukay hatte das Team im Vergleich zum 0:0 gegen den 1. FC Nürnberg auf drei Positionen verändert. Für Mikkel Thygesen, David Degen und den erkrankten Bo Svensson kamen Michael Delura, Kluge und auch Abwehrspieler Steve Gohouri zum Einsatz. Von Heesen verzichtete nach der 2:3-Niederlage beim VfB Stuttgart überraschend auf Thorben Marx, Christian Eigler und den Ex-Gladbacher Bernd Korzynietz und vertraute stattdessen Ahanfouf, Markus Bollmann und Marcel Ndjeng.

Auch nach der Pause hatte Gladbach die zwingenderen Aktionen und Bielefeld blieb weiter harmlos. Delura (52.) sowie der zweimalige Nationalspieler Marcell Jansen (67., 75.) verpassen bei Großchancen die frühzeitige Vorentscheidung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%