Fußball Bundesliga
"Fohlen" setzen offenbar weiter auf Frontzeck

Michael Frontzeck wird seinen Trainerjob in Mönchengladbach wohl auch über die Winterpause hinaus behalten. Laut Sportdirektor Max Eberl plane man für die Rückrunde mit dem Coach.

Bundesliga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach will offenbar mit Trainer Michael Frontzeck in die Rückrunde gehen. "Wir wissen, wo unsere Probleme sind und werden uns in der Defensive verstärken. Die Gespräche mit den Spielern werden wir mit Michael Frontzeck führen. Das zeigt, wie wir planen", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl vor dem Hinrundenabschluss gegen den Hamburger SV am Freitag (20.30 Uhr/Sky und Liga total!)) und stärkte dem schwer in der Kritik stehenden Trainer den Rücken.

Die Gladbacher liegen mit nur zehn Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, zuletzt gab es vier Niederlagen in Folge bei zwölf Gegentoren. Es bedarf schon einer furiosen Aufholjagd, um den dritten Abstieg der Vereinsgeschichte noch abwenden zu können. "Wir werden uns in der Rückrunde neu aufstellen und schauen, was wir noch bewegen können", ergänzte Eberl.

Frontzeck verkündete indes Durchhalteparolen. "Wir werden es packen, egal wieviele Punkte wir in der Rückrunde noch brauchen. Gegen den HSV müssen wir alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte zu holen", sagte Frontzeck.

Allerdings werden der Borussia wieder bis zu neun Spielern fehlen. Nach dem erneuten Ausfall von Abwehrspieler Roel Brouwers (Gehirnerschütterung sowie Außenband- und Kapselriss im linken Sprunggelenk) wird auch Bamba Anderson (eingewachsene Zehennägel) nicht zur Verfügung stehen. Der Einsatz von Mohammadou Idrissou (Beckenprellung) ist noch fraglich. Verteidiger Tobias Levels ist gelbgesperrt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%