Fußball Bundesliga
Frankfurt macht den Klassenerhalt klar

Eintracht Frankfurt hat sich am 33. Bundesliga-Spieltag den Klassenerhalt gesichert. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel kam bei Borussia Dortmund zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden.

Eintracht Frankfurt hat sich am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Bundesliga gesichert. Den Hessen reichte ein 1:1 (0:0) bei Borussia Dortmund, um sich vorzeitig von der Konkurrenz abzusetzen. Der BVB verpasste durch das Remis den Sprung auf den UI-Cup-Platz. Für die Führung der Hessen hatte Du-Ri Cha mit einem Sonntagsschuss in der 54. Minute gesorgt, den Ausgleich für den BVB markierte Salvatore Gambino in der 87. Minute.

Vor 80 200 Zuschauern erspielten sich die Borussen zwar eine optische Überlegenheit und drangen auch mehrfach in den Strafraum der Frankfurter ein, doch fehlte es lange Zeit an Entschlossenheit und zündenden Ideen. So mussten die BVB-Fans bis zur 32. Minute auf die erste hochkarätige Chance der Gastgeber warten, als Ebi Smolarek aus nur acht Metern völlig freistehend an Frankfurts Torhüter Oka Nikolov scheiterte. Bis auf einen Distanzschuss von Tomas Rosicky in seinem vermutlich letzten Heimspiel für die Borussia ließ die Offensive der Dortmunder viele Wünsche offen.

Allerdings agierten die Hessen aus einer kompakten Abwehr, die Dortmund das Leben schwer machte. Offensivaktionen der Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel blieben ebenfalls Mangelware. Wie aus heiterem Himmel fiel der Führungstreffer durch Cha, bezeichnenderweise durch einen Distanzschuss. Frankfurt versäumte es anschließend, die Verwirrung in der BVB-Abwehr, in der der gesperrte Christian Wörns fehlte, zu nutzen. Benjamin Köhler sowie der Grieche Ioannis Amanatidis verpassten in den zwei Minuten nach dem 1:0 den entscheidenden zweiten Treffer.

In der Folge drängte Dortmund auf den Ausgleich, mühte sich redlich, doch auch der eingewechselte Jan Koller vermochte dem Angriffsspiel die nötigen Impulse nicht zu verleihen. Das größte Manko der Borussen bleibt die schwache Chancenverwertung. Bezeichnenderweise schaffte es Smolarek, den Ball in der 73. Minute aus nur sechs Metern an die Latte des Frankfurter Tores zu schießen. Erst Gambino sorgte für ein versöhnliches Ende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%