Fußball Bundesliga
Frankfurt patzt, Schalke siegt erneut

Eintracht Frankfurt hat beim Testspiel gegen den österreichischen Drittligisten WSG Wattens eine 1:2-Niederlage einstecken müssen. Die übrigen Bundesligisten hatten wenig Mühe.

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat im Trainingslager in Zell am Ziller eine überraschende Niederlage kassiert. Die Mannschaft des neuen Trainers Michael Skibbe verlor gegen den österreichischen Drittligisten WSG Wattens 1:2 (1:0). Selim Teber hatte die Eintracht in der 40. Minute vor 900 Zuschauern noch in Führung gebracht.

"Testspielergebnisse sind für mich nicht entscheidend. Mit der ersten Halbzeit war ich sehr einverstanden, da haben wir druckvoll gespielt und hätten höher führen können. Nach den Wechseln zur Pause hat uns in der Defensive die Ordnung gefehlt", sagte Skibbe.

Schalke siegt erneut, Wichniarek für Berlin ohne Tor

Vier weitere Bundesligisten gaben sich unterdessen keine Blöße. Schalke 04 gewann auch sein drittes Testspiel. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath tat sich beim 6:2 (3:2)-Erfolg gegen eine Victoria-Auswahl vor 5 500 Zuschauern in Recklinghausen aber lange Zeit schwer. Kevin Kuranyi, Albert Streit, Gerald Asamoah, Emin Yalin und Carlos Zambrano erzielten die Schalker Treffer. Hinzu kam ein Eigentor durch Christian Przygodda.

Hertha BSC Berlin siegte beim Landesligisten FSV Rot-Weiß Prenzlau mit 5:2 (4:1). Vor 1 300 Zuschauern erzielten Raffael (7., 57.), Lukasz Piszczek (11.), Maximilian Nicu (23.) und Lennart Hartmann (45.) die Tore der Berliner. Neuzugang Artur Wichniarek kam 45 Minuten zum Einsatz.

Auch Hannover und Mainz souverän

Hannover 96 bezwang in einem Match über zweimal 30 Minuten im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier eine Regionalauswahl 8:0 (4:0). Für den Bundesligisten trafen vor rund 10 000 Zuschauern Jan Schlaudraff (3), Jiri Stajner (2) und Mike Hanke (2). Dazu unterlief dem Gegner ein Eigentor.

Den höchsten Erfolg verbuchte Aufsteiger FSV Mainz 05 mit 10:0 (4:0) beim Verbandsligisten ASV Fußgönheim. Die Treffer erzielten vor 1 500 Zuschauern Srdjan Baljak (3), Dragan Bogavac (3), Marco Di Maria (2), Christian Grimm und Marco Tautenhahn. Im Tor der Mainzer stand erstmals Neuzugang Heinz Müller, der sich in der Vorbereitung mit Dimo Wache abwechseln soll.

Freiburg schafft nur Remis

Aufsteiger SC Freiburg musste sich beim Regionalligisten SC Pfullendorf mit einem 2:2 (2:1) begnügen. In Hälfte eins gingen die Gastgeber durch Spetim Muzliukaj (5.) in Führung. Tommy Bechmann (15.) und Johannes Flum (26.) trafen anschließend für den Sport-Club, der in der zweiten Halbzeit vor 2 550 Zuschauern noch den Ausgleich durch Matthias Kiefer (63.) hinnehmen musste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%