Fußball Bundesliga
Frankfurt und Duisburg lösen ihre Pflichtaufgaben

Das Spitzenduo der Frauen-Bundesliga fuhr am 13. Spieltag souveräne Siege ein. Tabellenführer 1. FFC Frankfurt setzte sich mit 4:1 gegen Heike Rheine durch, Verfolger FCR Duisburg schlug FFC Brauweiler sogar mit 12:0.

Auch nach dem 13. Spieltag der Frauen-Bundesliga marschieren die Topklubs 1. FFC Frankfurt und FCR Duisburg souverän vorne weg. Tabellenführer Frankfurt setzte sich mit 4:1 (4:0) bei Heike Rheine durch und verteidigte damit seinen Vorsprung von einem Zähler auf die Duisburgerinnen, die beim 12:0 (5:0) gegen das punktlose Schlusslicht FFC Brauweiler ein Schützenfest feierten. Die Hälfte der Tore erzielte die zuletzt von Nationaltrainerin Silivia Neid nicht berücksichtigte deutsche Auswahlspielerin Inka Grings.

Außerdem setzte sich Bayern München mit 2:0 (2:0) gegen den SC Bad Neuenahr durch, der SC Freiburg unterlag 1:5 (1:0) gegen den Hamburger SV, Meister Turbine Potsdam gewann mit 2:0 (1:0) beim VfL Wolfsburg und SG Essen-Schönebeck verlor 0:2 (0:1) gegen den TSV Crailsheim.

Bei der Niederlage von Bad Neuenahr in München wurde SC-Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi mit Verdacht auf Schienbeinbruch ausgewechselt. Die 18 Jahre alte Mittelfeldspielerin muss nun um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft vom 10. bis 30. September in China bangen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%