Fußball Bundesliga
Frankfurter Höhenflug endet in Bremen

Der Höhenflug der Frankfurter Eintracht endete im Weserstadion: Werder Bremen bezwang die zuletzt stark auftrumpfenden Hessen mit 4:1 und festigte seinen Platz in der Spitzengruppe.

Im Kampf um die deutsche Meisterschaft hält Werder Bremen weiter Anschluss. Die Hanseaten besiegten vor 41 085 Zuschauern im Weserstadion Eintracht Frankfurt nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient mit 4:1 (1:1). Trotz dieser Niederlage bestätigten dabei die Hessen, die in den vergangenen beiden Pflichtspielen insgesamt zwölf Tore erzielt hatten, ihre aufsteigende Form.

Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel ging sogar in der 19. Minute nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Ioannis Amanatidis überwandt Werder-Torhüter Andreas Reinke aus kurzer Distanz, vorausgegangen war ein Stellungsfehler in der Bremer Innenverteidigung. Exakt zehn Minuten später glichen die Platzherren durch ein Kopfballtor von Nationalspieler Torsten Frings aus. Für die Werder-Führung sorgte Tim Borowski, der in der 52. Minute mit einem präzisen Flachschuss nach Vorarbeit von Miroslav Klose erfolgreich war. Klose (61.) und erneut Borowski (90.) stellten den Endstand her.

Vier Tage vor der vorentscheidenden Partie in der Champions League gegen Udinese Calcio brauchte das Team von Coach Thomas Schaaf eine gute halbe Stunde, um wie gewohnt ins Spiel zu kommen. Danach beherrschten die Hanseaten die Begegnung deutlich, auch ein höherer Erfolg für die Norddeutschen wäre durchaus möglich gewesen.

Auch ohne drei verletzte Stammspieler enttäuschten die Hessen an der Weser allerdings nicht. Insbesondere vor dem Seitenwechsel standen sie in der Defensive sehr kompakt und erarbeiteten sich die eine oder andere Torgelegenheit. Die beste davon vergab nach rund einer Viertelstunde Amanatidis, als er freistehend an Reinke scheiterte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%