Fußball Bundesliga
Frankfurts Amanatidis gibt Comeback in Hoffenheim

Eintracht-Coach Friedhelm Funkel kann beim Spiel gegen Aufsteiger 1 899 Hoffenheim wieder auf Kapitän Ioannis Amanatidis bauen. Dafür fallen Maier, Chris und Vasoski weiter aus.

Bei Bundesligist Eintracht Frankfurt steht Kapitän Ioannis Amanatidis nach vierwöchiger Verletzungspause vor seinem Comeback. Der 26 Jahre alte Angreifer hat seinen Ende August erlittenen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel auskuriert und soll am kommenden Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) bei Aufsteiger 1 899 Hoffenheim wieder zum Kader gehören.

Vasoski zurück im Mannschaftstraining

"Wenn Ioannis am Samstag im Kader ist, dann nicht als moralische Hilfe, sondern um zu spielen. Man darf nicht gleich Wunderdinge von ihm erwarten. Aber alleine seine Anwesenheit auf dem Platz ist wichtig. Er hat die Überraschungsmomente im Spiel, die andere nicht haben", sagte Eintracht-Coach Friedhelm Funkel, der beim Überraschungs-Aufsteiger weiter auf den gesperrten Chris und den erneut am Knie verletzten Alexander Meier verzichten muss.

Auch Innenverteidiger Alexander Vasoski hat sich im Mannschaftstraining zurückgemeldet. Der 28-jährige Mazedonier soll nach zwei Lungenoperationen aber zunächst Spielpraxis bei der U23 der Eintracht in der Regionalliga sammeln und wird Funkel wohl erst in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%