Fußball Bundesliga
Frankfurts Streit plant Wechsel zu Schalke 04

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss offenbar einen weiteren Verlust hinnehmen: Albert Streit plant einen vorzeitigen Wechsel zu Schalke 04. Der Mittelfeldakteur beruft sich auf ein Versprechen von Trainer und Vorstand.

Albert Streit hat erneut auf seine Wechselabsichten hingewiesen. Der Mittelfeldspieler von Bundesligist Eintracht Frankfurt wird aller Voraussicht nach zu Vizemeister Schalke 04 wechseln. "Aus meiner Sicht habe ich am vergangenen Samstag mein letztes Spiel für die Eintracht gemacht. Ich hoffe, dass der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen und Trainer Friedhelm Funkel ihr Wort halten und mich gehen lassen", sagte Streit am Montagabend in der Sendung "Heimspiel" des Hessischen Rundfunks.

Auch Schalke hat sein Interesse am 27 Jahre alten Mittelfeldspieler bestätigt. "Er will zu uns, wir wollen ihn. Das ist Fakt. Nun muss man eine Einigung finden", sagte S04-Manager Andreas Müller. Gleichzeitig betonte der Ex-Profi aber, dass man in punkto Ablösesumme "keine unrealistischen Forderungen" erfüllen werde.

Die Frankfurter verlangen offenbar vier Mill. Euro für Streit, der am Main noch einen Vertrag bis 2009 besitzt. Wegen Formschwäche war der Techniker unlängst von Coach Funkel für drei Spiele aussortiert worden. Nach Jermaine Jones wäre der Ex-Kölner Streit der zweite Eintracht-Profi, der ab der Saison 2007/2 008 für Schalke spielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%