Fußball Bundesliga
Frei muss erneute Zwangspause einlegen

Ein Muskelfaserriss in der rechten Wade setzt Alexander Frei von Borussia Dortmund erneut außer Gefecht. Die Verletzung zog sich der Torjäger, der wohl mehrere Wochen fehlen wird, im Trainingslager der Eidgenossen zu.

Stürmer Alexander Frei von Bundesligist Borussia Dortmund bleibt das Verletzungspech treu. Im Trainingslager der Schweizer Nationalmannschaft, die zurzeit an einem Turnier in Österreich teilnimmt, erlitt Frei erneut einen Muskelfaserriss in der rechten Wade. An der gleichen Stelle hatte er sich bereits vor drei Wochen verletzt und dem BVB daher zuletzt gefehlt. Laut BVB muss mit einer Pause von drei bis vier Wochen gerechnet werden.

"Das ist doch zum Heulen! Die Vorstellung, mich wieder für zwei bis vier Wochen mit Therapeuten und Aufbautraining herumschlagen zu müssen, ist bitter", erklärte Frei, der bereits aus Wien nach Dortmund zurückgekehrt ist, auf seiner Homepage. In der vergangenen Saison hatte der Eidgenosse 16 Bundesliga-Treffer für die Borussia erzielt. Im Heimspiel gegen Bochum am 5. Oktober, spätestens aber nach der Länderspielpause am 20. Oktober in Leverkusen soll Frei endlich wieder für die Schwarz-Gelben auf Torejagd gehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%