Fußball Bundesliga
Freiburg startet mit dem Ziel Klassenerhalt

Bundesligist SC Freiburg hat am Montag mit dem Trainingsauftakt den Start in die neue Saison begangen. Das erklärte Ziel des Aufsteigers ist der Klassenerhalt.

Für Bundesligist SC Freiburg hat am Montag die Mission Klassenerhalt begonnen. Der Aufsteiger startete exakt um 10.18 Uhr mit dem Trainingsauftakt in die neue Saison und präsentierte nach der 40 Minuten dauernden Einheit bei kühlen Temperaturen auf dem Nebenplatz des heimischen Stadions den rund 100 Schaulustigen die fünf Neuzugänge, die allesamt den Verbleib in der Eliteklasse als Ziel formulierten.

"Für alle Aufsteiger muss das Ziel zunächst lauten, in der Bundesliga zu bleiben", erklärte der vom deutschen Meister VfL Wolfsburg nach Freiburg gekommene Offensivspezialist Cedrik Makiadi, der den Kader der Breisgauer gemeinsam mit Mensur Mujda (von NK Zagreb), Stefan Reisinger (Spvgg Greuther Fürth), Du-Ri Cha (TuS Koblenz) und Torwart Manuel Salz (Stuttgarter Kickers) verstärken soll.

Beim Trainingsauftakt, den die meisten Profis bei Leistungstests in der Uniklinik verbrachten, fehlte der vor zwei Wochen beim Kartfahren schwer verunglückte U19-Europameister Ömer Toprak. Der Innenverteidiger, der bei dem Unfall schwere Verbrennungen erlitt, befindet sich nach wie vor in einer Spezialklinik in Tübingen.

Am Samstag erstes Testspiel gegen VfR Hausen

Nach den ersten Trainingstagen absolvieren die Freiburger am Samstag ihr erstes Testspiel in Wolfenweiler gegen den Verbandsligisten VfR Hausen (15.00 Uhr). Am 30. Juni tritt der SC beim Oberligisten FC Villingen (18.00 Uhr) an. Am 4. Juli testen die Freiburger beim Regionalligisten SC Pfullendorf (18.30 Uhr).

Die Reise ins einwöchige Trainingslager nach Schruns im Voralberg tritt das Team von Trainer Robin Dutt am 12. Juli an. Nach der Rückkehr aus Österreich werden die Breisgauer am 24. und 25. Juli am Kaiserstuhl-Cup in Bahlingen teilnehmen. Bundesligist Bayer Leverkusen, der französische Viertligist FC Mulhouse und der Oberligist Bahlinger SC sind dort ebenfalls mit von der Partie.

Am 28. Juli präsentiert sich der SC dann im heimischen Stadion seinen Anhängern. Um 18.30 Uhr findet die offizielle Mannschaftsvorstellung mit dem Saisoneröffnungsspiel gegen den französischen Zweitligisten FC Metz statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%