Fußball Bundesliga
Frings einem Wechsel ins Ausland nicht abgeneigt

Ein Wechsel ins Ausland ist für Torsten Frings eine sehr reizvolle Aussicht: "In meinem Alter ist dies vielleicht die letzte Chance", sagte der Bremer, der auf dem Wunschzettel von Juventus Turin steht.

Nationalspieler Torsten Frings von Vizemeister Werder Bremen kokettiert weiter mit einem Wechsel ins Ausland. "Es gibt einige Angebote, und die muss ich mir anhören. So ist das Geschäft", sagte der 30-Jährige am Donnerstag in Frankfurt/Main auf der Pressekonferenz der DFB-Auswahl vor dem EM-Qualifikationsspiel am Samstag (20.45 Uhr/live in der ARD) in Prag gegen Tschechien.

Der Mittelfeldspieler betonte, dass es nach wie vor sein großer Wunsch sei, noch einmal im Ausland zu spielen. "In meinem Alter ist dies vielleicht die letzte Chance", meinte der 65-malige Nationalspieler, der noch bis 2008 bei Werder unter Vertrag steht. Zuletzt war Frings immer wieder mit dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin in Verbindung gebracht worden, der nach seinem Zwangsabstieg in die Serie B wieder klaren Kurs auf die Serie A hält. Frings nannte am Donnerstag aber keine Namen.

Werder Bremen hatte zuletzt Spekulationen über einen vorzeitigen Wechsel Frings eine klare Absage erteilt. "Torsten hat bei uns einen Vertrag und auch nicht den Wunsch geäußert, uns zu verlassen. Derartige Dinge sind an den Haaren herbeigezogen", sagte Sportdirektor Klaus Allofs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%