Fußball Bundesliga
Fristverlängerung für Cottbus im Fall da Silva

Erst 2007 wird es ein Urteil im Verfahren gegen den Cottbuser Vragel da Silva wegen des Verdachts einer Tätlichkeit im Spiel gegen Stuttgart geben. Cottbus hat bis zum 3. Januar Zeit für eine Stellungnahme.

Im Ermittlungsverfahren gegen den Cottbuser Vragel da Silva wird es erst 2007 ein Urteil geben. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) genehmigte eine vom Verein des Brasilianers eingereichte Fristverlängerung für die Stellungnahme bis zum 3. Januar, da sich der Abwehrspieler bereits in den Weihnachtsurlaub nach Südamerika aufgemacht hatte.

Gegen da Silva wird wegen des Verdachts einer Tätlichkeit im Spiel gegen den VfB Stuttgart (0:0) ermittelt. Der 32-Jährige soll Gegenspieler Arthur Etienne Boka in einem Zweikampf einen Ellenbogenschlag versetzt haben. Da Silva droht eine Sperre für mehrere Spiele durch das DFB-Sportgericht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%