Fußball Bundesliga
Frontzeck: "Wir haben wenig zugelassen"

Michael Frontzeck zeigte sich im Interview überglücklich nach dem ersten Saisonsieg seiner Mannschaft. Besonders gefreut hat den Arminen-Coach die Unterstützung durch die Fans.

Nach dem ersten Saisonsieg mit Arminia Bielefeld war Trainer Michael Frontzeck überglücklich. "Ich habe der Mannschaft in der Halbzeit gesagt, dass sie geduldig und mit Vertrauen weiterspielen soll. Wir haben wenig zugelassen." Das erlösende 1:0 gegen Köln erzielte Jonas Kamper. Trainer Frontzeck sprach im Interview auch über dessen Leistung: "Jonas war acht Tage krank, ich war froh, dass ich ihn überhaupt im Aufgebot hatte. Ich bin froh, dass ich ihn habe."

"Frage: "Michael Frontzeck, die Erleichterung nach dem ersten Saisonsieg groß. Wie fühlen Sie sich?"

Michael Frontzeck: "Ich bin überglücklich, aber besonders freut mich der Sieg für die Mannschaft. Ich habe der Mannschaft in der Halbzeit gesagt, dass sie geduldig und mit Vertrauen weiterspielen soll. Wir haben wenig zugelassen."

Frage: "Nur zwei Punkte aus den ersten zwei Spielen, die Kritik an Ihnen nahm zu. Was haben Sie Ihren Spielern gesagt vor dem Duell gegen Köln?"

Frontzeck: "Ich habe vor dem Spiel an die Drucksituation in der Endphase der vergangenen Saison erinnert. Wir sind nie mit einem 4:0 in die Pause gegangen. Wir mussten uns jedes Ergebnis hart erarbeiten. So war es heute auch. Ich habe mich auch über die Zuschauer gefreut. Sie haben über die gesamte Spieldauer hinter der Mannschaft gestanden und sie unterstützt. Selbst nach dem 2:4 gegen den HSV wurde die Mannschaft mit Standing Ovations verabschiedet. Das ist bemerkenswert."

Frage: "Spielerisch hat sich Ihre Mannschaft aber lange schwer getan. Warum?"

Frontzeck: "Es war sicherlich nicht so überragend wie gegen Bremen oder den HSV. Aber solche Spiele werden irgendwann auch wiederkommen. Es ist immer ein schmaler Grat, auf dem man wandert. Wo kippt eine Mannschaft in dieser Situation hin? Sie hat es gut gelöst."

Frage: "Was sagen Sie zur Leistung von Jonas Kamper?"

Frontzeck: "Es war ja nicht das erste Mal, dass er ein Spiel gekippt hat. Jonas war acht Tage krank, ich war froh, dass ich ihn überhaupt im Aufgebot hatte. Ich bin froh, dass ich ihn habe.'

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%