Fußball Bundesliga
Galindo wieder in Frankfurt eingetroffen

Aaron Galindo ist mit einem Tag Verspätung wieder bei Eintracht Frankfurt aufgetaucht. Der Mexikaner war nach eigenen Angaben auf dem Weg zum Flughafen in eine Demo geraten.

Abwehrspieler Aaron Galindo vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt muss wegen seiner um 24 Stunden verspäteten Rückkehr eine Strafe befürchten. Der mexikanische Nationalspieler war nach einem Länderspiel in Honduras erst am Samstagnachmittag statt wie vereinbart am Freitag in Frankfurt gelandet und hatte den hessischen Klub nicht darüber informiert.

"Das hat Folgen. Man kann mal verschlafen oder ein Flugzeug verpassen. Aber man kann nicht einen Tag zu spät kommen, ohne sich zu melden", erklärte Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel, der im Heimspiel der Frankfurter gegen Hannover 96 (4:0) auf Galindo verzichten musste.

Der 26 Jahre alte Verteidiger rechtfertigte sich. "Ich bin mit dem Auto in Mexiko in eine Demo geraten und saß vier Stunden fest. Bei der Eintracht habe ich wegen der Zeitverschiebung niemanden erreichen können", behauptete Galindo.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%