Fußball Bundesliga
Gladbach feiert Auftakt nach Maß

Borussia Mönchengladbach hat am ersten Bundesliga-Spieltag einen 2:0 (0:0)-Heimsieg über Aufsteiger Energie Cottbus eingefahren. Für die Borussen trafen Bo Svensson und Oliver Neuville verwandelte einen Foulelfmeter.

Borussia Mönchengladbach hat Jupp Heynckes ein perfektes Comeback an alter Wirkungsstätte beschert. Die "Fohlen" besiegten Aufsteiger Energie Cottbus nach anfänglichen Anlaufproblemen mit 2:0 (0:0) und bescherten ihrem Trainer den ersten "Dreier". Heynckes saß erstmals nach 19 Jahren und Trainerstationen in ganz Europa wieder auf der Bank "seiner Borussia".

Allerdings musste der Coach bis zur zweiten Halbzeit auf die ersten Treffer unter seiner Regie warten. Dann jedoch trafen Abwehrspieler Bo Svensson per Kopf (51.) und Nationalstürmer Oliver Neuville mit einem verwandelten Foulelfmeter (60.) innerhalb von zehn Minuten.

Cottbus setzt Überlegenheit nicht in Tore um

Zur Pause hatten die 47 638 Zuschauer im Borussia-Park ihre Mannschaft noch mit einem Pfeifkonzenrt in die Kabinen geschickt, weil der Aufsteiger aus Cottbus in seinem ersten Spiel nach dreijähriger Bundesliga-Abstinenz klar hätte führen müssen. Gladbachs Torhüter und neuer Kapitän Kasey Keller bewahrte in der 37. Minute mit zwei Glanzparaden gegen Jiayi Shao seine Mannschaft vor dem möglichen Rückstand. Vier Minuten später traf Ex-Borusse Marco Künzel nur den Pfosten, und zwei Minuten später vergab in Lawrence Aidoo ein weiterer früherer Gladbacher das mögliche 1:0 der Lausitzer.

Die Hausherren dagegen zeigte in der ersten Halbzeit arge Probleme im Spielaufbau, der neue Spielmacher Federico Insua deutete seine spielerische Klasse nur ab und zu einmal an. Auch die Maßnahme von Heynckes, neben Neuville in Nando Rafael und Neuzugang Michael Delura zwei weitere Spitzen aufzubieten, fruchtete zunächst nicht.

Borussias Standardsituationen drehen das Spiel

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gladbacher die Partie dann aber durch zwei Standardsituationen in den Griff. Der Däne Svensson verwertete eine Neuville-Ecke zu seinem zweiten Bundesliga-Tor. Neuville selbst vollstreckte dann einen von Sidney an Per Kluge verschuldeten Foulelfmeter eiskalt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Cottbuser bereits in Unterzahl. Aidoo hatte in der 54. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%