Fußball Bundesliga
Gladbach schreibt schwarze Null

Borussia Mönchengladbach hat im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz in Höhe von 59,5 Mill. Euro erwirtschaftet. Unter dem Strich blieb sogar ein kleiner Gewinn.

Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat im Geschäftsjahr 2008 eine schwarze Null geschrieben. Wie der fünfmalige deutsche Meister auf der Jahreshauptversammlung mitteilte, erwirtschaftete der Klub einen Umsatz in Höhe von 59,5 Mill. Euro. Unter dem Strich blieb dabei ein Gewinn von exakt 13 762 Euro übrig. "Wir sind gesund, aber nicht reich", sagte Gladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers.

Für das Jahr 2009 rechnet der Klub mit einem Gesamtetat von 60 Mill. Euro. Dabei ist der Verein noch auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor.

Der neue Trainer Michael Frontzeck, der Dienstag einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Fohlen erhalten hatte, war auf der Jahreshauptversammlung bereits mit dabei. In Kürze soll auch die Verpflichtung des argentinischen Stürmers Raul Bobadilla vom Schweizer Erstligisten Grasshopper Zürich für angeblich rund vier Mill. Euro Ablöse perfekt gemacht werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%