Fußball Bundesliga
Gladbach und Mainz teilen sich die Punkte

Bundesligist Borussia Mönchengladbach und FSV Mainz 05 haben sich im Abstiegskampf die Punkte geteilt. Am 16. Spieltag verhalf Demirtas mit einem Eigentor zur Gladbacher Führung, Jovanovic traf zum 1:1 (1:0)-Endstand.

Die Talfahrt von Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga hält an. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes verlor mit dem 1:1 (1:0) im Kellerduell gegen den FSV Mainz 05 zwei wichtige Heimpunkte und wartet seit nunmehr neun Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Die Gäste sind unterdessen seit 15 Begegnungen ohne Sieg und bleiben Tabellen-Schlusslicht. Ein Eigentor von Christian Demirtas in der 17. Minute sorgte für die Gladbacher Führung, bevor Ranisav Jovanovic (89.) der späte Ausgleich gelang.

Vor 44 157 Zuschauern im Borussia-Park übernahmen die Gladbacher nach zuletzt drei Heimniederlagen in Serie sofort die Initiative. Nach einem Eckball von Michael Delura klatschte ein Kopfball von Innenverteidiger Bo Svensson in der fünften Minute nur an die Latte des Gästetores, wo Christian Wetklo von Trainer Jürgen Klopp erneut den Vorzug gegenüber Dimo Wache erhalten hatte.

Einen Fehler von Wetklo nutzten die Gastgeber dann zur Führung. Der Schlussmann ließ eine Hereingabe von Oliver Kirch vor Kahes Füße fallen, Demirtas lenkte dann bei seinem Abwehrversuch den Ball unglücklich ins eigene Netz.

Trotz der Führung und eines gut aufgelegten Spielmachers Federico Insua tat sich die Borussia in der Folgezeit schwer. Zu viele Ballverluste im Spielaufbau und technische Fehler machten es der Mainzer Defensive leicht. Einzig Bernd Thijs prüfte Wetklo noch vor der Pause mit Distanzschüssen (37. und 42.).

Der FSV demonstrierte unterdessen, warum er die wenigsten Tore in der Liga erzielt hat. Die beiden Stürmer Imre Szabics und Ranisav Jovanovic konnten sich kaum durchsetzen und erhielten zudem zuwenig Unterstützung aus dem Mittelfeld. Lediglich bei einem Freistoß von Markus Feulner, der in der elften Minute knapp über das Tor von Kasey Keller strich, deutete die Klopp-Truppe ein wenig Torgefahr an.

Nach dem Wechsel beschränkte sich Gladbach in erster Linie auf die Verwaltung des knappen Vorsprungs, während Mainz die spielerischen Mittel fehlten, um sich klare Torchancen zu erarbeiten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%