Fußball Bundesliga
Grings dementiert Einigung

Nationalstürmerin Inka Grings hat die angeblich mündlich vereinbarte Vertragsverlängerung beim FCR Duisburg dementiert. FCR-Vorstandschef Guido Lutz hatte den Deal vermeldet.

Nationalstürmerin Inka Grings hat die angebliche Einigung mit dem FCR Duisburg über eine Vertragsverlängerung dementiert. "Diese Meldung kommt für mich überraschend", so Grings.

Die 30-Jährige soll nach Angaben des Klubs um weitere drei Jahre bis 2012 verlängern. "Wir sind uns mündlich einig geworden. Der neue Vertrag wird aufgesetzt und unterschrieben, wenn Inka aus Portugal zurück ist", hatte Duisburgs Vorstandschef Guido Lutz gesagt.

Grings ist mit der deutschen Nationalmannschaft bis zum 12. März beim Algarve Cup als Vorbereitung auf die EM vom 23. August bis 10. September in Finnland im Einsatz. Zuletzt hatte Grings beim 1:1 in Bielefeld gegen China nach 40 Monaten ihr Comeback in der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gefeiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%