Fußball Bundesliga
Grings droht Duisburg mit Weggang

Inka Grings hat dem Frauen-Bundesligisten FCR Duisburg mit dem Weggang gedroht. "Das lasse ich mir nicht mehr gefallen", erklärte die 27-Jährige nach den Vorfällen zwischen ihr und Trainer Dietmar Herhaus.

Der Streit zwischen Frauenfußball-Europameisterin Inka Grings und dem Bundesligisten FCR Duisburg droht zu eskalieren. Grings hat nach den Vorfällen zwischen ihr und Trainer Dietmar Herhaus mit ihrem Weggang gedroht. "Das lasse ich mir nicht mehr gefallen", erklärte die 27-Jährige im kicker und bestätigte Anfragen aus dem In- und Ausland. Grings sagte zwar, dass sie bereit sei, bis zur Winterpause für und mit dem Team alles zu geben. Aber kündigte auch an, "dass ich den Verein wechsle beziehungsweise aufhöre, wenn sich an der Trainerposition nichts ändert".

Herhaus hatte Grings erst kürzlich das Kapitänsamt entzogen, da sich die EM-Torschützenkönigin privat mit Herhaus-Vorgänger Jürgen Krust getroffen hatte. Das Vertrauensverhältnis zwischen dem Trainer und der Stürmerin war dadurch stark erschüttert worden. Grings sprach von "sportlichen Problemen" zwischen ihr und Herhaus.

Entgegen anderslautender Gerüchte scheint ein Wechsel von Grings zum deutschen Meister und DFB-Pokalsieger Turbine Potsdam derzeit ausgeschlossen. "Inka Grings ist für uns kein Thema", beteuerte Turbine-Coach Bernd Schröder auf Anfrage. Am kommenden Wochenende empfangen die im Viertelfinale des Uefa-Cups gescheiterten Potsdamerinnen ausgerechnet den FCR Duisburg zum DFB-Pokalspiel der 2. Hauptrunde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%