Fußball Bundesliga
Grühsem: "Grafite muss den Druck aushalten"

Stürmer Grafite steht beim VfL Wolfsburg zunehmend in der Kritik. "Der Junge ist keine 18 mehr. Er muss den Alltag bewältigen", so VfL-Aufsichtsrat Stephan Grühsem.
  • 0

Bundesliga-Torschützenkönig Grafite sieht sich beim deutschen Meister VfL Wolfsburg zunehmend harter Kritik ausgesetzt. "Der Junge ist keine 18 mehr. Er muss den Alltag bewältigen. Wir können ihn hier nicht in ein Papa-Mobil stecken. Als Profi muss er den Druck des Geschäfts einfach aushalten", sagte VfL-Aufsichtsrat Stephan Grühsem der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung.

Nach seinen bisher meist schwachen Saisonleistungen und der Roten Karte im Champions-League-Spiel vor einer Woche gegen Besiktas Istanbul (0:0) war Grafite von Wolfsburgs Trainer Armin Veh zu einem einwöchigen Urlaub in seine brasilianische Heimat geschickt worden. "Ich hoffe vor allem, dass Grafite zu Hause die richtigen Menschen um sich hat, damit er wirklich auf andere Gedanken kommt", meinte Grühsem.

Am Freitagabend wird Grafite zurückerwartet. Für das Punktspiel am Samstag gegen den FSV Mainz 05 (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) ist ein Einsatz des 30-Jährigen somit wohl erneut kein Thema. Erst am Sonntag soll der Stürmer wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Grühsem fordert, dass sich Grafite dann bedingungslos auf seine Aufgabe beim VfL konzentriert und auch seinen Traum von einer WM-Teilnahme mit der brasilianischen Nationalmannschaft hinten anstellt. "Er soll nicht träumen von der Selecao, sondern Leistung bringen im Verein", erklärte Grühsem der Sport Bild: "Wenn du das Alter hast eines Grafite und seine Stärken, bist du nicht die Nummer eins für die Nationalmannschaft Brasiliens."

Bei aller Kritik forderte der Wolfsburger Aufsichtsrats-Vize aber auch Geduld mit dem Südamerikaner, der in der vergangenen Saison 28 Bundesliga-Tore für den VfL erzielte. "Wir lassen Grafite nicht im Regen stehen. Zuspruch und Rückendeckung sind jetzt das Wichtigste", meinte Grühsem: "Ich bin sicher, dass er noch im Laufe der Hinrunde zu alter Form findet."

© SID

Kommentare zu " Fußball Bundesliga: Grühsem: "Grafite muss den Druck aushalten""

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%