Fußball Bundesliga
Grünes Licht für Angerer-Wechsel nach Stockholm

Dem Wechsel von Nationaltorhüterin Nadine Angerer zum schwedischen Topklub Djurgarden Stockholm steht nichts mehr im Wege. Die WM-Heldin erhielt von ihrem Verein Turbine Potsdam eine mündliche Zusage für den Transfer.

Nationaltorhüterin Nadine Angerer vom Bundesligisten Turbine Potsdam steht kurz vor einem Wechsel zum schwedischen Spitzenklub Djurgarden Stockholm. Die WM-Heldin erhielt von ihrem Verein grünes Licht für einen Transfer Anfang des Jahres 2008. "Wir haben Nadine eine mündliche Zusage für einen Wechsel gegeben, und daran halten wir uns. Wenn sie nicht von sich aus den Transfer platzen lässt, verlässt sie uns im Winter", sagte Turbine-Trainer Bernd Schröder dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Bereits am Freitag hatte Djurgarden-Boss Per Darnell die Nachricht von der bevorstehende Verpflichtung der Nationaltorhüterin verbreitet, was Schröder auf die Palme bringt: "Wir haben uns an die Absprache gehalten und die Sache geheim gehalten. Das ist kein guter Stil."

Angerer, die beim Gewinn der Weltmeisterschaft in China ohne Gegentor geblieben war, besitzt in Potsdam noch einen gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2008. Die 28-Jährige soll in Stockholm die Nachfolge von Norwegens Nationaltorhüterin Bente Nordby antreten, die in ihre Heimat zurückkehren wird. Bei Djurgarden steht bereits Nationalspielerin Ariane Hingst unter Vertrag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%