Fußball Bundesliga
Grünes Licht für Schalkes Rafinha

Der Brasilianer Rafinha kann trotz seiner im Spiel gegen Chelsea erlittenen Muskelverletzung am Samstag für den FC Schalke 04 auflaufen. Mesut Özil dagegen steht gegen den HSV nicht zur Verfügung.

Aufatmen bei Schalke 04: Der Vizemeister wird das Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen den Hamburger SV (15.30 Uhr/live bei Premiere) mit Rafinha bestreiten können. Die im Champions-League-Spiel gegen den FC Chelsea (0:0) erlittene Muskelverletzung im Oberschenkel stellte sich als nicht so schlimm wie ursprünglich befürchtet heraus. Dagegen wird Mesut Özil (Verdacht auf Bänderriss im Sprunggelenk) definitiv ausfallen.

Damit gehen Trainer Mirko Slomka vor allem die Abwehrspieler aus, denn Kapitän Marcelo Bordon (Gelbsperre), Christian Pander (Innenbanddehnung im linken Knie) und Dario Rodriguez (Patellasehnenentzündung) stehen ebenfalls nicht zur Verfügung.

Außerdem fehlen Kevin Kuranyi, Halil Altintop, Gustavo Varela (alle Muskelfaserriss im Oberschenkel), Lewan Kobiaschwili (Adduktorenabriss), Mathias Abel (Kreuzbandriss) und Markus Heppke (Schulterverletzung). Immerhin dürfte Fabian Ernst, der gegen Chelsea wegen einer Grippe aussetzen musste, am Samstag wieder fit sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%