Fußball Bundesliga
Hamburg hofft auf Zidans Torriecher

Mit seinem neuen Torjäger Mohamed Zidan ist Bundesligist Hamburger SV am Montagmittag in die neue Saison gestartet. Ex-Präsident Horst Becker beschwor die Spieler "nicht wieder so lange auf unseren Nerven rumzutrampeln".

Der Hamburger SV ist mit seinem neuen Torjäger Mohamed Zidan, aber noch ohne acht urlaubende Nationalspieler in die neue Saison gestartet. Wegen der Nachwirkungen einer Leistenoperation in der Sommerpause absolvierte der Ägypter allerdings vor 500 Zuschauer ein leicht reduziertes Programm.

"Auf diesen Moment habe ich so lange gewartet. Ich habe mich sehr gefreut, endlich meine neuen Kollegen in der Kabine kennenzulernen", sagte der 25-Jährige, den die Norddeutschen für eine Ablösesumme von fünf Mill. Euro vom FSV Mainz 05 losgeeist hatten. Trainer Huub Stevens hofft, dass sein Team mit Hilfe des früheren Bremers die Abschlussschwäche der vergangenen Monate ablegen kann.

Die beim HSV übliche Begrüßungsansprache des Aufsichtsratsvorsitzenden hielt zum ersten Mal der frühere HSV-Präsident Horst Becker. "Ich habe die Spieler und das Trainerteam beschworen, nicht wieder so lange auf unseren Nerven herumzutrampeln", berichtete Becker. Die Hanseaten hatten in der vergangenen Spielzeit monatelang gegen den Abstieg kämpfen müssen, sich am letzten Spieltag dann aber sogar noch für den UI-Cup qualifiziert.

Das Drittrunden-Hinspiel am 21. oder 22. Juli bei Dacia Chisinau aus Moldawien oder dem FC St. Gallen ist der erste Pflichtspieltermin der Hamburger in der neuen Saison. Am ersten Augustwochenende steht im DFB-Pokal das Nordderby beim schleswig-holsteinischen Verbandsligisten Holstein Kiel auf dem Programm, eine Woche später startet der HSV in der Bundesliga mit einem Auswärtsspiel bei Hannover 96.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%