Fußball Bundesliga
Handbruch bei Stuttgarts Gomez diagnostiziert

Der Frust über die Knieverletzung saß tief bei Mario Gomez: Vor Wut schlug der Nationalspieler vom VfB Stuttgart bei seiner Behandlung gegen den Medizinkoffer und brach sich dabei zu allem Überfluss auch noch die Hand.

Weiterer Rückschlag für Nationalspieler Mario Gomez: Der Angreifer von Champions-League-Aspirant VfB Stuttgart hat sich aus Frust über seinen Innenbandriss im linken Knie auch noch die rechte Hand gebrochen und trägt mittlerweile einen Gips. Das bestätigten die Schwaben am Donnerstag.

Der 21 Jahre alte Torjäger, der voraussichtlich sechs Wochen pausieren muss, hatte beim 0:0 gegen Wolfsburg am vergangenen Wochenende bei einem missglückten Schussversuch die Knieverletzung erlitten. Als er anschließend auf dem Platz behandelt wurde, schlug er wütend gegen den Medizinkoffer und brach sich dabei zu allem Überfluss die Hand.

Ab Montag wird Gomez, der in der Liga bislang 13 Treffer erzielte, seinen Innenbandriss im linken Knie in Donaustauf bei Nationalmannschafts-Physiotherapeut Klaus Eder behandeln lassen. Für das anstehende EM-Qualifikationsspiel des WM-Dritten gegen Tschechien in Prag am 24. März fällt der Deutsch-Spanier definitiv aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%