Fußball Bundesliga
Harsche Kritik an Hertha-Bossen

Trotz heftiger Kritik bleibt die Führungsspitze des stark abstiegsgefährdeten Bundesligisten Hertha BSC Berlin im Amt. Bei der Mitgliederversammlung am Montagabend lehnte die Mehrheit der 1924 anwesenden Klub-Mitglieder einen Abberufungs-Antrag gegen das Präsidium um Präsident Werner Gegenbauer ab.

Der Aufsichtsrat der Berliner bekam ebenfalls von den meisten Hertha-Mitgliedern das Vertrauen ausgesprochen, nachdem einige kritische Anhänger auch gegen dieses Gremium einen Abwahlantrag gestellt hatten. Für eine Absetzung der Führungskräfte hätten jeweils 75 Prozent der Mitglieder dafür stimmen müssen.

Zuvor standen die Hertha-Verantwortlichen bei der Versammlung noch auf allen Ebenen im Kreuzfeuer der Kritik: Artur Wichniarek wurde gellend ausgepfiffen, Manager Michael Preetz immer wieder unterbrochen und Präsident Gegenbauer lautstark kritisiert.

"Hertha durchlebt wahrscheinlich die größte sportliche Krise seit dem Aufstieg in die Bundesliga. Viele haben uns schon abgeschrieben. Für mich ist Aufgeben aber ein Tabu", sagte Preetz, der immer wieder von polemischen Zwischenrufen unterbrochen wurde. "Wir könnten heulen über die Situation, in der wir uns befinden", sagte Gegenbauer.

Pfeifkonzert für die Mannschaft

Angesichts der Talfahrt in der Bundesliga mit fünf Punkten aus 14 Spielen hatten schon vor der Versammlung einige Hertha-Mitglieder den Führungsstil von Gegenbauer und Co. öffentlich kritisiert sowie der Vereinsführung Fehler im personellen Bereich angelastet. Das Tabellenschlusslicht hat nach dem 1:3 am Samstag gegen Eintracht Frankfurt schon sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Die Mannschaft und Trainer Friedhelm Funkel wurden dementsprechend von den 1924 anwesenden Mitgliedern mit einem gellenden Pfeifkonzert bedacht.

Besonders laut wurden die Pfiffe für den erfolglosen Stürmer Artur Wichniarek. Der polnische Neuzugang hat in dieser Bundesliga-Saison noch nicht getroffen. "Wenn sie unsere Unterstützung haben wollen, müssen sie dafür sorgen, dass die Mannschaft ihren Arsch bewegt", sagte ein Mitglied in Richtung der sportlichen Leitung.

Seite 1:

Harsche Kritik an Hertha-Bossen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%