Fußball Bundesliga
Hecking: "Haben naiv gespielt"

Aufsteiger Alemannia Aachen ist mit einer 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen in die Bundesliga gestartet. Nach dem Spiel sagte Aachens Trainer Dieter Hecking im Interview: "Wir haben naiv gespielt."

Den Start in das "Abenteuer Bundesliga" hatte sich Alemannia Aachen anders vorgestellt. Am ersten Spieltag setzte es eine 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen. Nach dem Spiel stellte sich Alemannia-Coach Dieter Hecking den Fragen der wartenden Journalisten.

Frage: "Herr Hecking, Alemannia Aachen hat beim Bundesliga-Comeback gleich zum Auftakt eine 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen kassiert. Wie bewerten Sie den Auftritt Ihrer Mannschaft?"

Dieter Hecking: "Wir haben naiv gespielt. Es gibt nicht viel Positives, was wir aus diesem Spiel mitnehmen können. Die ersten 30 Minuten haben wir sehr nervös agiert. Als wir das Spiel besser in den Griff bekamen, haben wir gleich die Rote Karte gesehen und dann fiel auch schon das erste Gegentor. Auch beim zweiten und dritten Leverkusener Treffer haben wir tatkräftig mitgeholfen. Da braucht man sich nicht wundern, wenn man 0:3 verliert."

Frage: "Wie realistisch ist der Klassenerhalt angesichts dieser Vorstellung?"

Hecking: "Die Mannschaft hat das erste Mal gesehen, wie es in der Bundesliga abgeht. Da gibt es Unterschiede zur zweiten Liga, wie etwa die Handlungsschnelligkeit, die körperliche Robustheit und die erhöhte individuelle Klasse. Man muss der Mannschaft aber auch eine Lernphase zugestehen. Die darf aber nicht allzu lange dauern."

Frage: "Die Alemannia hat auf dem Transfermarkt zurückhaltend agiert. Reicht die Qualität für die erste Liga?"

Hecking: "Ich stelle nach einem Spiel nicht alles in Frage. Wir haben 24 Spieler und sind ausgeglichen besetzt. Gegen Leverkusen gab es Fehler, die darf man auch in der 2. Liga nicht machen."

Frage: "Wollen Sie bis zum Ende der Transferperiode am 31. August noch einmal nachbessern?"

Hecking: "Konkrete Überlegungen gibt es diesbezüglich nicht."

Frage: "Der nächste Gegner heißt Schalke 04. Wie sehen Sie Ihre Ausgangsposition vor dem ersten Saison-Heimspiel?"

Hecking: "Wir sind in einer ähnlichen Position. Wir sind der Außenseiter und spielen gegen eine Mannschaft, die oben mitspielen will. Bei Schalke wird aber, nach dem Ergebnis gegen Frankfurt her zu urteilen, auch nicht alles optimal gelaufen sein. Wichtig ist für uns, dass wir diese Partie abhaken und unsere Lehren daraus ziehen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%