Fußball Bundesliga
Heine für Hoeneß ein "ernsthafter Kandidat"

Karsten Heine darf sich Hoffnungen auf eine Weiterbeschäftigung als Cheftrainer bei Hertha BSC Berlin machen. "Es gibt viele Anfragen, aber darunter sind nur wenige Optionen. Karsten ist eine", so Manager Dieter Hoeneß.

Die Chancen für Karsten Heine auf eine Anstellung als Cheftrainer von Hertha BSC Berlin über die laufende Saison hinaus stehen nicht schlecht. Entsprechende Andeutungen machte Manager Dieter Hoeneß vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Werder Bremen (17.00 Uhr): "Wir werden bis spätestens Ende Mai eine Entscheidung in der Trainerfrage fällen. Es gibt viele Anfragen, aber darunter sind nur wenige Optionen. Karsten ist eine und ein ernsthafter Kandidat."

Heine hatte das Team nach der Trennung von Falko Götz Mitte April vorerst bis zum Saisonende übernommen und vergangenes Wochenende zum vorzeitigen Klassenerhalt geführt. Zuvor betreute der ehemalige DDR-Oberligaspieler Herthas Amateure in der Regionalliga.

Definitiv weiter zum Kader wird Pal Dardai gehören. Der Ungar unterschrieb einen Vertrag bis 2009 mit einer Option, nach der sich der Kontrakt bei einer gewissen Anzahl von Spielen um ein weiteres Jahr verlängert. Zudem soll der an den polnischen Erstligisten Zaglebie Lubin ausgeliehene Stürmer Lukasz Piszczek zur kommenden Saison zurückkehren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%