Fußball Bundesliga
Heldt-Kritik sorgt für Kopfschütteln bei Magnin

Stuttgarts Ludovic Magnin hat die Kritik von Sportdirektor Horst Heldt verwundert zur Kenntnis genommen. "Das hilft uns nicht weiter", kommentierte der Schweizer Heldts Äußerungen.

Die Kritik von Stuttgarts Sportdirektor Horst Heldt hat Verwunderung bei VfB-Spieler Ludovic Magnin ausgelöst. Der Schweizer Nationalspieler kann die Äußerungen Heldts nicht nachvollziehen. "Ich verstehe ja die Unzufriedenheit", zeigte sich Maginin zwar einsichtig, findet aber das Heldts Kritik in die falsche Richtung geht.

"Zu sagen, wir seien zu viel im Autohaus oder zu oft bei der Nationalmannschaft, hilft uns nicht weiter", sagte der Abwehrspieler im Interview mit der Stuttgarter Zeitung angesprochen auf das Statement des Sportdirektors, ergänzt "Auto fahre ich, seit ich 18 bin - und in der Nationalmannschaft spiele ich, seit ich 20 bin" und fragt rhetorisch: "Soll ich jetzt beides bleiben lassen?"

Heldt nahm VfB-Kicker in die Pflicht

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und dem Sturz auf den zehnten Tabellenplatz waren die Meister-Profis zu Wochenbeginn bereits von Heldt in die Pflicht genommen worden. "Die Spieler sollen sich nicht im Autohaus rumtreiben und sich neue Karren raussuchen. Jetzt ist gefälligst Konzentration auf den Job gefragt", hatte Heldt gefordert, nachdem bereits der freie Montag gestrichen worden war.

Der Ex-Profi hatte zudem mit Blick auf die zuletzt oft formschwachen deutschen Auswahlspieler des VfB auch die Nationalmannschaftsspitze um Teammanager Oliver Bierhoff kritisiert. Heldt: "Es kann nicht sein, dass sie ihre volle Konzentration schon jetzt auf die EM lenken sollen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%