Fußball Bundesliga
Heldt will Sondergenehmigung für Babbel erwirken

Horst Heldt vom VfB Stuttgart hofft für Markus Babbel beim DFB eine Freistellung vom Trainer-Lehrgang zu erreichen. "Das ist in dieser Situation Gift", so der VfB-Sportdirektor.

Sportdirektor Horst Heldt vom Bundesligisten VfB Stuttgart will beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) erwirken, dass Teamchef Markus Babbel in der kommenden Woche nicht am Trainer-Lehrgang teilnehmen muss. "Wir werden nun besprechen, was die ersten Maßnahmen sind. Die Hälfte der Mannschaft ist aber nicht da und auch der Trainer nicht. Das ist in der momentanen Situation Gift. Ich versuche so viele Spieler wie möglich dazubehalten, inklusive Trainer", sagte Heldt nach der 0:2 (0:1)-Heimpleite gegen Werder Bremen.

Babbel muss normalerweise am Dienstag wieder zum Lehrgang in Köln antreten. Seit Juni hat der Europameister von 1996 bereits die Doppelbelastung. Derzeit darf Babbel den VfB nur dank einer Sondergenehmigung des DFB trainieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%