Fußball Bundesliga
Hertha bekommt bei Valdivia Konkurrenz

Im Ringen um Jorge Valdivia bekommt Hertha BSC Berlin einen finanzstarken Konkurrenten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Al Ain Club bietet fast zehn Mill. Euro.

Bundesligist Hertha BSC Berlin hat im Werben um den chilenischen Mittelfeldspieler Jorge Valdivia ernsthafte Konkurrenz bekommen. Der vom früheren Bundesliga-Coach Winfried Schäfer trainierte Al Ain Club aus den Vereinigten Arabischen Emiraten habe laut Berichten aus Brasilien ein Angebot nahe an den von Valdivias Arbeitgeber Palmeiras Sao Paulo geforderten zehn Mill. Euro vorgelegt. Zudem locken die Araber den trickreichen Spielmacher mit einem hohen Handgeld in die Wüstenliga.

"Das bisher Ausgehandelte ist gut für den Spieler, aber noch nicht das, was wir wollen", berichtet Palmeiras Manager Toninho Cecilio und machte den Deutschen Hoffnung. "Die Berliner haben einen Repräsentanten hier in Brasilien, der ihre Interessen vertritt. Wir stehen bereit für ein neues Angebot von ihm", so Cecilio, der glaubt, dass der Wechsel in dieser Woche noch nicht zum Abschluss komme.

Valdivia, der nach der Aufhebung der Verbandsstrafe wegen Undiszipliniertheiten für das Länderspiel der chilenischen Auswahl am 20. August in Istanbul gegen die Türkei nominiert wurde, wäre für Hertha-Manager Dieter Hoeneß"das Sähnehäubchen" auf den für die neue Saison zusammengestellten Kader. Als mögliche Alternative haben die Berliner den Argentinier Dario Conca ins Auge gefasst, der ebenfalls in Brasilien bei Fluminense Rio de Janeiro spielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%