Fußball Bundesliga
Hertha stoppt Siegesserie der Bayern

Rekordmeister Bayern München hat im Jahr 2006 erstmals Federn gelassen. Der unangefochtene Spitzenreiter der Bundesliga kam bei Hertha BSC Berlin nicht über ein 0:0 hinaus und musste sich erstmals nach vier siegreichen Ligaspielen in Folge mit nur einem Zähler begnügen.

HB BERLIN. Hertha tritt mit dem sechsten Heimremis in Serie dagegen weiter auf der Stelle, konnte aber mit einer ordentlichen Vorstellung zuletzt verlorenes Selbstvertrauen zurückgewinnen. Beide Trainer mussten vor rund 72 000 Besuchern im nicht ganz ausverkauften Olympiastadion taktische Umstellungen im Vergleich zum vergangenen Samstag vornehmen. Bayern-Coach Felix Magath vertraute in der Viererkette auf Nationalspieler Philipp Lahm sowie Hasan Salihamidzic, der den verletzten Willi Sagnol ersetzte. Zudem kehrten die Nationalspieler Sebastian Deisler und Bastian Schweinsteiger in die Anfangsformation im Mittelfeld zurück.

Hertha-Trainer Falko Götz zwang der Personalmangel sogar zur Umstellung auf eine Dreierkette. Nach der Gelb-Rot-Sperre gegen Alexander Madlung waren Götz die Defensivspieler ausgegangen. Der junge Sofian Chahed sicherte mit Niko Kovac als zweiter Staubsauger die eigene Hintermannschaft ab. Im Sturm bekam erneut Neuzugang Vaclav Sverkos den Vorzug vor dem Serben Marko Pantelic.

Die Gastgeber begannen schwungvoll und boten dem Tabellenführer von Beginn an die Stirn. Allerdings gewannen die Bayern nach rund zehn Minuten die Oberhand auf dem geschundenen Berliner Rasen. Ersatzmann Gerhard Tremmel verhinderte nach 14 Minuten mit einer Glanzparade gegen Martin Demichelis den möglichen Rückstand. Kurz darauf lupfte Michael Ballack knapp über die Berliner Latte.

Seite 1:

Hertha stoppt Siegesserie der Bayern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%