Fußball Bundesliga
Hertha will Aufholjagd mit Gekas angehen

Schlusslicht Hertha BSC baut im Abstiegskampf offenbar auf die Dienste eines Ex-Bundesliga-Torschützenkönigs: Theofanis Gekas soll kurz vor einem Wechsel in die Hauptstadt stehen.

Auf der Suche nach einer Verstärkung für die Aufholjagd in der Rückrunde der Bundesliga hat Tabellen-Schlusslicht Hertha BSC Berlin den Namen Theofanis Gekas ganz oben auf dem Wunschzettel. Der griechische Nationalstürmer von Bayer Leverkusen war am Rande des 2:2 am Freitag zu Verhandlungen über ein Ausleihgeschäft in der Hauptstadt und soll Medienberichten zufolge bereits den Medizincheck absolviert haben.

Trainer Friedhelm Funkel hatte zuvor erklärt, Gekas sei ein Typ, der dem Verein im Abstiegskampf weiterhelfen könnte. Manager Michael Preetz sagte dem Fachmagazin kicker: "Damit wäre eine Rückkehr von Marko Pantelic vom Tisch. Noch ist mit Gekas aber nicht alles klar."

Frankfurt könnte Hertha noch in die Quere kommen

Laut Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hat Leverkusen dem 29-Jährigen bereits die Freigabe für Januar erteilt. Nun hängt der Transfer offenbar von Gekas ab, dem auch ein Angebot vom Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt vorliegen soll.

Gekas wurde in der Saison 2006/2 007 beim VfL Bochum mit 20 Treffern Torschützenkönig. Danach wechselte er zu Bayer, wo er in 45 Spielen bislang 13 Tore erzielte, zuletzt aber nur auf der Bank saß. Dafür zeigte sich Gekas im Trikot der griechischen Nationalmannschaft unter dem deutschen Trainer Otto Rehhagel in Bestform. Mit zehn Treffern war er in der WM-Qualifikation der erfolgreichste Torschütze Europas.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%